Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Freunde
    milchie
    - mehr Freunde


Letztes Feedback


http://myblog.de/jasmin-on-tour

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
2nd week is over

So..nun habe ich tatsächlich schon die 2. Woche "hinnter micch gebracht" und so mit meinen eigenene Rekord im "in Finnland sein" überboten. Meinen Rekord hatte ich letztes Jahr im März mit 9 Tagen aufgestellt. Ich genieße immer noch jeden Tag, als wäre es der erste. Alles ist immer noch genauso toll wie am Anfang. Und ich fühle mich hier so zu Hause wie nirgendswo anders. Also was die Stadt angeht. Meine Familie kann man natürlich nicht ersetzen. Sonntag habe ich mich endlich mal mit Manu getroffen. Die war aus Österreich wieder zum Urlaub machen in Finnland und wir haben es auch endlich mal geschafft uns zu treffen. Dabei habe ich Ireen kennengelernt, mit der ich mich auch gleich super verstanden habe..trotz der 7 Jahre Altersunterschied. Aus dem kaffeetrinken wurde dan ein Essen gehen beim Mexikaner. Riesen Portionen für im Verhältnis kleinen Preis. Wird sicher nicht das letzte Mal gewesen sein, wo wir da waren. Im Anschluss habe ich mich mit Nanny und einem Döschen Lonkkero in den Bulevardi Park gesetzt und einfach den Leuten zugesehen. -Wie die Finnen es selber auch machen. Montag und Dienstag habe ich Nanny mal nicht gesehen. Nach einer Woche, in der wir uns jeden tag mind. einmal gesehen hatten, musste eine Pause her. Nein, wir hatten bloß beide keine große Lust, in den Ort des jeweils anderen zu fahren..also blieb jeder in seinem Dorf. Ich habe mich mit Marion und Catharina getroffen. -Die beiden wohnen ja nur ca. 4 Minuten zufuß von mir entfernt. Habe Dienstag auch nach 1,5 Wochen meine ersten Kekse (Keks=keksi) und Schokolade gekauft. Die Sucht kehrt doch immer wieder zurück..haben uns dann in mein Zimmer gesetzt und gequatscht, bis die Mädels ggen halb 11 dann auch nach Hause gegangen sind. Mittwoch bin ich mit Nanny wieder zu den Dogs und Donkey Ride gegangen. Dieses Mal aber im Semifinal und nicht im Lepakkomies. Und wie sollte es auch nicht anders sein...hat es mal wieder geregnet und gestürmt. Tut es irgendwie immer, wenn die Dogs spielen und wir hinwollen. Merkwürdig! Wieso macht man sich die Haare, wenn im Endeffekt eh alles für die Katz ist... Teemu meinte im Anschluss, dass das Konzert das beste in Finnland gewesen ist. Ich fand das die Woche davor besser... Lauris Cousind und Cousin, die auch schon in Rothenburg dabei waren, waren auch wieder da. Habe mich nach dem Konzert auch wieder nett mit ihr unterhalten. Und sogar mal mit seinem Cousin..so was Schüchternes habe ich noch nie gesehen..und soooo still. Aber sieht aus wie Lauri nur in kleiner und dunkler. Also Familienähnlichkeit ist nicht abzustreiten. Hoffe Teemu kann was arrangieren, dass ich nächste Woche Freitag mit nach Kotka kann und auch einen Schlafplatz habe. -Sonst mache ich das nicht...aus dem Alter bin ich raus, dass ich ganze Nächte auf der Straße verbringe, nur um auf einen Bus zu fahren und nur um die zu sehen. Wobei ich schon sehr gerne dabei wäre...grade auch, weil die Jungs alle in Kotka und Umgebung aufgewachsen sind. Donnerstag gab es im Süden Finnlands ein Feuerwerk. Letztes Jahr war ich schon mit Ronja an unserem verlängertem Wochenende da, nur war es damals direkt hinter dem Hauptbahnhof an dem See. Letztes Jahr war es auch viel größer und länger...war aber dennoch schön. Catharina ist dann mit der Bahn nach Hause gefahren und Nanny und ich sind noch mit Ireen in ihr Hotelzimmer im Holiday Inn, direkt am Hauptbahnhof. Da saßen wir dann eine Stunde und haben gequatscht, Tv geschaut und viel viel gelacht. Um 1:47 Uhr haben Nanny und ich dann aber doch den Zug genommen und sind nach Hause. Freitag habe ich mich wieder mit Ireen getroffen und bin schon wieder ins Semmifinal. Dieses Mal haben dort Clarkkent gespielt. Die wollten wir beidenn schon immer unbedingt mal sehen...aber leider spielen sie ja nicht so oft. Dieses Mal hatten wir Glück und es hat sich wahnsinnig gelohnt! Super geniales Konzert und eines der besten Drumsolos die ich je gesehen und gehört habe! Otso Koskelo, der Sänger von Lucy Was Driving war auch da. Mit dem hatte ich ja vor fast genau einem Jahr ein Interview, für ein nicht namentlich bekanntes Internetmagazin geführt...bzw. musste er nur einen Fragebogen ausfüllen..sprich es war schlecht. Und er hat sich sofort an mich erinnert und meinte gleich: Long time not seen... Das war mir dannn doch peinlich, weil er echt ein ganz Netter ist..und dann erinnert er sich ausgerechnet daran. Naja..hab mich noch nett mit ihm unterhalten und ein Paar Infors ausgetauscht. An dem Abend habe ich von beiden Vorbands Cds for free abgestaubt. Sehr cool! Nach dem Konzert war dannn aber bald nicht mehr so viel los und wir sind Richtung Friday Music Bar gegangen, bei der leider auch schon nichts mehr los war. -Außer ein betrunkener Tumppi (Leady) stand da kaum jemand vor der Tür und auch drinnen war keine Party mehr...allso weiter zum On the Rocks. Und ich hatte meine Prämiere im OtR. Der Club unten hatte 9 Euro Eintritt gekostet..haben wir nicht ausgegeben und sind dann oben sitzen geblieben, weil unser Zug schon in 45 Minuten kommen sollte. Dann hieß es sich von Ireen zu verabschieden und ab in den Zug Richtung zu Hause. Wir hatten im Semifinal noch ein anderes AuPair kennengelernt..die ihn Kilo wohnt. Sprich ich habe jetzt in Kauniainen 2 AuPairs (Catharina und Marion), dann zwei Stationen weiter in Kilo eine (Anne) und noch mal ein Dorf weiter Nanny..sehr genial! Mittlerweile hoffe ich immer schon, dass Johanna gewaschen hat, damit ich wenigstens ein Bisschen Bügelwäsche habe, die ich machen kann. Sonst staubsaugen mind. jeden 2. tag im Erdgeschoss. Wird doch mal ein Bisschen Dreck in den Flur getragen bzw in der Küche fällt auch schon mal was runter. Gekocht habe ich diese Woche sogar mal ein Bisschen. Reis mit Gemüse. Sehr lecker! Jetzt ist schon wieder Samstag und ich habe zum ersten Mal STURMFREI! Meine Familie ist wieder nach Porvoo bis Sonntag Mittag. Muss ich nachher, wenn ich gehe zum ersten Mal den Türcode eintippen für die Alarmanlage. Hoffentlich geht alles gut. Heute Abend gegen 7 gehts in die Kirche am Bulevardi. Donkey Ride treten da auf und Nanny und ich werden ihre Cds verkaufen und so. Hatten uns nach der Show am Mittwoch gefragt und wir haben einfach spontan zu gesagt. So lange wir auch jeder eine CD umsonst bekommen..mal schaun, was sich ergibt. Nach dem Mittwoch Konzert wurden wir von dem Bassisten Mikael mit dem Auto nach Hause gefahren. Erst Nanny, dann Krista, die Freundin vom Sänger und dann ich. Mikael wohnt auch nur 15 Minuten zufuß von mir entfernt und studiert hier in Kaunianen. Wir hoffen immer noch, dass er uns heute auch wieder fährt. Ist schon netter mit dem Auto, als mit der Bahn. Ansonsten werd ich heute nicht all zu spät nach Hause kommen; das Konnzert fängt um 7 Uhr schon an. Und dann werde ich mir die Sauna anwerfen und mich vor den Fernsehr werfen. Die nächste Woche kann kommen!
5.9.09 13:41
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung